Fernwärmeausbau quert Schlosspark

Durchqueren des Schlossparks mit Wärme- und Kälteleitungen
Durchqueren des Schlossparks mit Wärme- und Kälteleitungen (Foto: Maleen Thiele)

Eine weitere Etappe beim Ausbau des Fernwärmenetzes in der Innenstadt: Die Stadtwerke Rastatt haben damit begonnen, den Schlosspark mit Wärme- und Kälteleitungen zu durchqueren. Die Querung des Schlossparks erledigen die Stadtwerke Rastatt parallel zur Netzerweiterung in der Lyzeumstraße. Während der Bauphase können Fußgänger:innen und Radfahrer:innen, die den Schlosspark passieren möchten, nicht direkt in Richtung Innenstadt gelangen. Stattdessen werden sie gebeten, den Weg entlang der Straße "Am Schlossplatz" in Richtung Poststraße zu nehmen.

Stadtwerke-Chef Olaf Kaspryk informiert: „Mit den neuen Leitungen auf diesem Streckenabschnitt schaffen wir einen Zusammenschluss von getrennten Fernwärme- und Kältenetzen. Diese Verbindung sorgt dafür, dass die angeschlossenen Gebäude miteinander verbunden werden und mit einer hohen Versorgungssicherheit sowohl Wärme als auch Kälte frei Haus bekommen können.“

Die in diesem Abschnitt verlegten Rohrleitungen sind mit der sogenannten Kältezentrale in der Schlossgalerie verbunden. Diese kann in den zunehmend heißer werdenden Sommern auch Kälte liefern und für angenehm kühle Gebäude sorgen. Wichtig ist dem Geschäftsführer des kommunalen Unternehmens vor allem, dass die Bürgerinnen und Bürger in Rastatt um den Wert der klimafreundlichen Wärme- und Kälteversorgung Bescheid wissen: „Auch wenn die aktuellen Baustellen mit Einschränkungen verbunden sind, so haben sie auch eine gute Seite, denn mit der Erweiterung des Fernwärmenetzes schaffen wir die Voraussetzung für viele Rastatterinnen und Rastatter, ihre Gebäude einfach, klimaneutral und zukunftsfähig zu beheizen und so zur erfolgreichen Wärmewende vor Ort beizutragen.“ Ist der aktuelle Bauabschnitt abgeschlossen, geht es in der Poststraße in Richtung Schlossgalerie weiter.

Zurück